Breitbandausbau in Eckental

schnelles internet

Glasfaser

Breitbandausbau in Eckental

Informationen des Marktes Eckental zum DSL–Projekt

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
Sie möchten wissen, wie das mit dem Breitbandausbau in Eckental vorwärts geht?
Hierzu möchte ich Ihnen gerne ein paar Informationen zukommen lassen.
Denn seit der Markt Eckental über die Erteilung des Förderbescheids zum DSL-Ausbau berichtete, hat sich Einiges getan. Eckental erhielt als eine von 37 Gemeinden in Mittelfranken eine nicht unerhebliche Fördersumme und ich bin der Ansicht, dass dies endlich ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung war; schließlich warten wir alle ungeduldig darauf, dass endlich das schnelle Internet umgesetzt werden kann.

Hier sind die wichtigen bisherigen Stationen zum Ablauf des Breitbandausbau – Verfahrens in Eckental:

  • 7. August 2014: Startgeld Netz – Projektfinanzierung der Planungskosten durch den Freistaat Bayern
  • 23. November 2014: Ergebnis der Markterkundung
  • 27. November 2014: Festlegung des Ausbaugebietes in Eckental
  • Auswahlverfahren / Nachverhandlungen mit den Anbietern
  • 19. Oktober 2015: Unterzeichnung des Breitbandvertrages mit der Telekom Deutschland
  • Februar 2016: Übergabe des Projektförderbescheides für den Markt Eckental
  • Grobe Planung der Standorte für 45 DSLAM-Gehäuse / Multifunktionsgehäuse in Eckental
  • Planung der Glasfaserstrecken für 13 Ortsteile in Absprache mit Bund, Land und Gemeinde
  • Baugenehmigungsverfahren über das Landratsamt
  • August 2016 Baubeginn der fünf Hauptkabelringe in Eckental
  • Dezember 2016 voraussichtliche Beendigung der Baumaßnahmen und Inbetriebnahme durch die Telekom Deutschland

Schnelles Internet für Eckental – Dezember 2016 ist das Ziel erreicht

Der Prozess „Schnelles Internet für Eckental“ hat mit dem sogenannten Wirtschaftlichkeitslückenmodell den Anfang genommen und stellt sicher, dass ein Großteil aller Haushalte in unserer Flächengemeinde ab Dezember 2016 über einen Anschluss mit ca. 30 Mbit/s im Downloadbereich verfügen wird. Um diese Verbesserung zu erzielen, ist es notwendig, vom Hauptverteiler in Eschenau zu den jeweiligen Schaltschränken (DSLAM´s ) eine Glasfaserleitung zu verlegen und diese Schaltschränke zu vergrößern bzw. neu aufzustellen.

Baubeginn im August 2016

Ab Anfang August beginnen hierzu endlich die Tiefbauarbeiten der Deutschen Telekom durch die Firma APM Projektmanagement (http://apm-projekt.com). Eckental wurde hierzu in fünf Hauptkabelringe aufgeteilt. Diese werden sukzessive, beginnend ab 08. August 2016 bis Mitte November ausgebaut. Im Anschluss an die Bauarbeiten werden die DSLAM´s verkabelt und das DSL-Netz hochgefahren. Die Firma APM Projektmanagement wird die vom Tiefbau betroffenen Anwohner über etwaige Einschränkungen während der Bauarbeiten informieren. Hierzu finden Sie gegebenenfalls einen entsprechenden Flyer in Ihrem Briefkasten. Weiterhin werden wir hier auf der Homepage in regelmäßigen Abschnitten über den Ausbaustand informieren.

Kleine Einschränkungen

Wie oben bereits erwähnt, sind nicht alle Gebäude Eckentals im Ausbaugebiet, das unterschiedliche Gründe haben kann. Die Pläne, welche Gebäude sich im Ausbaugebiet befinden und aus welchen Gründen andere nicht darin sind, können Sie gerne auf der Homepage des Marktes Eckental nachlesen.
Bei Fragen rund um den DSL-Ausbau bitte ich Sie, sich mit Herrn Marco Müller unter dessen Telefonnummer 09126/903-229 oder per Email unter marco.mueller@eckental.de in Verbindung zu setzen.

Beste Grüße
Ilse Dölle
Erste Bürgermeisterin

Weitere Informationen:
Aktuelle Informationen aus dem Markt Eckental finden Sie wie immer rund um die Uhr und bequem von zuhause oder von unterwegs aus auf der www.eckental.de, die Ihnen auch als mobile Website für Ihr Smartphone oder das Tablet zur Verfügung steht!

10 Kommentare

    • Hallo Bernd!
      ***Weiß hier eigentlich einer wie es weiter geht*** Laut Auskunft Telekom ist eine der von der Telekom als Subunternehmer beauftragen Firmen wegen des Wetters ein wenig im Verzug.
      ***aus Eis gelegt worden*** Warum sollte so eine wichtige Sache auf Eis gelegt worden sein. Man hat doch allenthalben die Arbeiten zum Breitbandausbau gesehen!
      ***schon fertig?*** In Kürze.

      • Dank dir Volker. Also lebt das Projekt noch 🙂 Ok im Winter aus zu bauen, war klar das es da einige Probleme geben wird. Dann drücken wir mal die Daumen das alles reibungslos über die Bühne geht.

        • So isses, Bernd! Auch ich drücke fest die Daumen, weil auch ich beruflich direkt auf eine schnelle Verbindung angewiesen bin: auch wir speichern zum Beispiel fast alle Plansätze direkt in der Cloud von AutoCAD, um die Pläne gemeinsam mit den beteiligten Firmen bearbeiten zu können.
          Anscheinend war einmal ein Fertigstellungsdatum am 16. Dezember 2016 festgelegt worden, weil 1und1 bereits Werbemails herumgeschickt hat mit diesem Datum.
          Kommt Zeit, kommt Breitband … Viele Grüße, Volker

          • Wo du recht hast…. bei der Telekom haben die auch schon fleißig Werbung verteilt. Dann warten wir mal weiter 🙂

  1. Schließe mich Bernd an,
    traurig, dass Lauf a.d.P. alle Gemeinden (wie Bullach, Neunhof,…) mit FTTH verlegt, 200MBit Bandbreite. Das es möglich ist sieht man ja in Illhof… Also am Geld kann es nicht liegen. Schon jetzt sind im Cloud Zeitalter hohe Upload Bandbreiten absolut notwendig. Und die Telekom will ja alles auf IP Telefonie umstellen und bietet EntertainPakete an. Das wird mit Kupfer niemals Flächendeckend funktionieren… und dann ist da noch etwas. Ich war neulich in Rumänien, die lachen über unsere Bandbreiten…
    man hat hier eindeutig am falschen Ende gespart…
    Gruß
    Benjamin

  2. 30mbit/s ist das nicht das was man maximal aus einer Kupferleitung rausholen kann? Peinlich…. Statt ordentliche Kabel zu verlegen und zukunftsorientiert zu denken.

    Gruß Bernd

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bitte bestätige, dass Du ein Mensch bist! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.