Ambazac besucht Eckental

Freundschaftsabend mit Freunden aus Ambazac
Freundschaftsabend mit Freunden aus Ambazac
Freundschaftsabend mit Freunden aus Ambazac
Freundschaftsabend mit Freunden aus Ambazac

Ambazacer zu Besuch in Eckental – Gelebte Freundschaft im Dialog

 

Eckental/Rathaus

Am verlängerten Wochenende rund um den Vater- und Muttertag besuchten kürzlich französische Freunde aus Ambazac aller Generationen den Markt Eckental. Gleich zur Ankunft nach der langen Reise begrüßten Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle, einige Marktgemeinderäte sowie die Vorsitzenden des Partnerschaftskreises Andrea Plannerer und Dr. Thomas Gleißner die große Gruppe aus Ambazac gemeinsam mit den gespannt wartenden Gastfamilien.

Im Gleis 3 gab es zum Auftakt neben leckeren Getränken auch Brezen und Laugenstangen, bis alle einander begrüßt hatten und zum Mittagessen in die Gastfamilien aufbrachen. Den Nachmittag und Abend ließ man beim gemütlichen Beisammensein auf dem Brander Weiherfest ausklingen und tauschte die wichtigsten Neuigkeiten aus oder lernte sich kennen.

Eintrag ins Goldene Buch und Präsentation des Marktes Eckental

Morgens empfing Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle die offiziellen Gäste im Eckentaler Rathaus, wo der feierliche Eintrag ins Goldene Buch erfolgte. Der französische Bürgermeister Stéphane Ché mit seinem beigeordneten Bürgermeister Michel Soirat sowie der Eckentaler Marktgemeinderat und Partnerschaftsbeauftragte Thomas Weise wohnten der kleinen Feierstunde ebenso bei wie Heidemarie Löb, Astrid Marschall und Friedrich Schultz.

Die beiden befreundeten Partnerschaftsbeauftragten Marie-Annick Auzeméry und Andrea Plannerer unterzeichneten gleichfalls und freuten sich später mit Erster Bürgermeisterin Ilse Dölle, als diese im Großen Sitzungssaal voller Stolz in ihrer digitalen Präsentation über Eckental und seine Einrichtungen berichtete und den Eckentaler Imagefilm zeigte.

Besuch im Limoges- und Limousinhaus in Fürth – Fürth ist Partnerstadt von Limoges

Nach diesem feierlichen Vormittag begaben sich die offiziellen Gäste per Bus nach Fürth, wo man eine gemütliche Mittagspause bei einem fränkischen Buffet mit Bratwürsten, „Obatzdem“ und fränkischem Holzofenbrot im Limousinhaus in Fürth verbrachte. In drei Gruppen brachen dann alle gestärkt zur geführten Erkundungstour in und um die Gustavstraße. Diesen Nachmittag verbrachten die Jugendlichen bei einem vielfältigen Programm im Gleis 3.

Freundschaftsabend beim ASV Forth

Die beiden Partnerschaftskreise in Eckental und in Ambazac hatten für alle Interessensgruppen ein separates Programm zusammengestellt, das vielfältiger nicht hätte sein können. Beim offiziellen Freundschaftsabend nahmen dann natürlich alle teil.

Bereits eingangs erwarteten die Gäste im Foyer des Vereinsheims Apéritifs mit kleinen Knabbereien und sobald der festlich geschmückte Saal sich öffnete zog auch schon der Chor der Blue Church Gospel Singers unter der Leitung von Astrid Lierenfeld ein und gab einige schwungvolle, altfranzösische Weisen zum besten, um mit der Europahymne abzuschließen.

Seitens des Marktgemeinderats nahmen Werner Geim, Axel Gosoge und Astrid Marschall, Friedrich Schultz sowie Partnerschaftsbeauftragter Thomas Weise an dem lockeren Freundschaftsabend teil.

Zugleich als Marktgemeinderat und in seiner Eigenschaft als 1. Vorsitzender des ASV Forth e.V. war Gastgeber Martin Hoffmann vor und hinter den Kulissen dabei.

Erste Bürgermeisterin, die an Stéphane Ché, ihren französischen Bürgermeisterkollegen aus Ambazac, einen „Eckentaler“ überreichte, erklärte auch gleich, dass es von dieser Medaille von Eckentaler Metallkünstlern nur wenige limitierte Exemplare gebe, die nur zu besonderen Gelegenheiten überreicht werde.

Ilse Dölle führte in ihrer Ansprache aus, wie schön es sei, die Freundschaft weiter vertiefen zu können: „Denn die vielzitierte interkulturelle Kompetenz drückt sich eben nicht nur in Paté oder Leberkäs, in Crémant oder Bürgermeisterinsekt alleine aus. Wir haben so viel mehr, was wir einander schenken können und darauf können wir auch ein wenig stolz sein.“

Nachdem alle Geschenke ausgetauscht waren, tanzten alle Gäste bei heißen Rhythmen des DJ Alexander Lorenz bis tief in die Nacht.

Ausklang bei der Blauen Nacht in Nürnberg

Nach einem ruhigen Samstag, den die meisten offiziellen Gäste nach unterschiedlichsten Besichtigungen und Aktivitäten verbrachten, klang dieser Besuch bei der Blauen Nacht in Nürnberg aus.

Bereits am frühen Sonntagmorgen reisten alle Gruppen nach ereignisreichen Tagen wieder ins heimatliche Ambazac.

Herzlicher Dank der Marktgemeinde an den Partnerschaftskreis Ambazac

Es ist bereits gute Tradition, dass sich der Markt Eckental wie bei vorherigen Gelegenheiten bei den Partnerschaftskreisen für die vertrauensvolle und ausgezeichnete Zusammenarbeit bedankt.

Unser herzlicher Dank gilt allen voran den beiden Vorsitzenden Andrea Plannerer und Dr. Thomas Gleissner für die professionelle Vorbereitung und Durchführung der Reise, die keine organisatorischen Wünsche offen ließ.

Ein ganz besonderes Dankeschön richten wir dabei an die 1. Vorsitzende Andrea Plannerer, die bei sämtlichen offiziellen Begegnungen ausgesprochen engagiert und professionell dolmetschte.

Wie immer möchten wir auch der 1. Vorsitzende des französischen Partnerschaftskreises Marie-Annick Auzeméry sowie allen französischen Freunden unseren verbindlichen Dank zum Ausdruck bringen.

Weitere Informationen:

Einen ausführlichen Bericht des Partnerschaftskreises finden Sie auf deren Internetseite: www.ambazac.eckental.de. Der Partnerschaftskreis freut sich über reges Interesse und steht Ihnen für Informationen gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie einige Impressionen von der Reise in der Galerie:

www.eckental.de

Weitere Informationen aus dem Markt Eckental finden Sie wie immer rund um die Uhr und bequem von zuhause oder von unterwegs aus auf der www.eckental.de, die Ihnen auch als mobile Website für Ihr Smartphone oder das Tablet zur Verfügung steht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bitte bestätige, dass Du ein Mensch bist! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.