Hinweise zur Stimmabgabe bei der Kommunalwahl

wahlzettel kommunalwahlAm Sonntag, dem 16. März 2014 ist es nun soweit: Bei der Kommunalwahl werden in Eckental – und im restlichen Bayern – Gemeinderäte, Kreistage, Bürgermeister und Landräte gewählt. Daher hier ein paar Hinweise zur Stimmabgabe.
In Eckental werden aufgrund der Größe unserer Gemeinde genau 24 Gemeinderäte zur Wahl stehen. Aus diesem Grund haben Sie in der Wahlkabine ebenfalls genau 24 Stimmen abzugeben. Dabei ist das Verfahren zur Stimmabgabe an verschiedene Möglichkeiten gebunden, die ich hier versuche, ein wenig zu präzisieren.

Listenwahl

Die einfachste Möglichkeit besteht darin, einfach eine Liste ganz oben auf dem Wahlzettel anzukreuzen, am besten die Liste der UBE 🙂 Damit bekommen alle Kandidaten auf der Liste jeweils eine Stimme.

Kumulieren oder Häufeln

Da die Wahl von Gemeinderäten eigentlich von der Entscheidung abhängig sollte, wem man ganz persönlich sein Vertrauen schenken würde, kann man seine 24 Stimmen auch ganz gezielt verteilen und dabei dem einen oder anderen Bewerber bis zu drei Stimmen geben. Aufpassen muss man aber, dass man dabei seine 24 Stimmen nicht übeschreitet, sonst wird der Wahlzettel ungültig!

Panaschieren

Der Wähler kann außerdem auch Personen aus verschiedenen Listen wählen. Von Panaschieren ist die Rede, wenn der Wähler seine 24 Stimmen auf die Bewerber verschiedener Listen verteilt. Anhand des „Proporzverfahren nach Niemeyer“ wird schließlich die Zusammensetzung der Gemeinderäte und Kreistage ermittelt. Auch hier gilt: Ein Bewerber kann maximal drei Stimmen bekommen.
Und es tut sich noch eine Möglichkeit auf: Nämlich die, dass man Kandidaten auch streichen kann. Sie bekommen dann auf keinen Fall eine Stimme, selbst wenn die Liste angekreuzt wird.
Damit ist dafür gesorgt, dass man eine Liste guten Gewissens ankreuzen kann, auch wenn in ihr ein oder mehr Frauen oder Männer aufgelistet sind, die man nicht wählen möchte. Den oder die streicht man einfach und gibt den anderen sein Vertrauen, seine Stimme.

Darüber hinaus …

… und um es nun endgültig kompliziert zu machen, können Sie auch eine Liste ankreuzeln und zusätzlich Kumulieren oder Panaschieren (siehe oben). Dann wird die Zahl der einzeln abgegebene Stimmen addiert und von 24 abgezogen; die verbleibenden Stimmen werden dann der angekreuzten Liste zugeordnet.

Beispiel

Wenn Sie hier auf das Muster zu Stimmabgabe klicken, können Sie in Ruhe alle oben genannten Möglichkeiten ausprobieren, wobei Sie in diesem Beispiel keine 24, sondern nur 15 Stimmen zur Verfügung haben. Aber zur Demonstration reicht das allemal.

Ich hoffe, Sie finden diese Hinweise zur Stimmabgabe hilfreich und beachten Sie dabei: Ganz wichtig ist letztlich nur, dass Sie die Kreuzerl bei den „richtigen“ Kandidaten machen, also bei denen auf der Liste der UBE!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bitte bestätige, dass Du ein Mensch bist! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.